Foto: Steinwender

Handwerk 4.0 in Tamsweg

Die Firma Steinwender mit Sitz in Tamsweg errichtet seit 1966 Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimainstallationen. Geschäftsführer ist in zweiter Generation Florian Steinwender. Er hat den Stillstand während der Coronakrise genutzt, um Digitalisierungsmaßnahmen schneller umzusetzen als ursprünglich geplant war. Das in die Jahre gekommene Lagersystem wurde durch ein neues Warenwirtschaftsprogramm ersetzt, das wichtige Schnittstellen zu Buchhaltung, Einkauf und Finanz hat. Mit diesem System können Lagerbestände schnell abgerufen, nachbestellt und einfacher abgerechnet werden. Die Mitarbeiter:innen wurden in das neue System eingeschult und damit wurde ihnen die anfängliche Skepsis gegenüber einer Umstellung genommen. „Die Digitalisierung macht auch vor Handwerksunternehmen nicht Halt und nur so können wir aus der Krise gestärkt herausgehen“, so Steinwender. Mittlerweile könne sich im Betrieb keiner ein anderes System mehr vorstellen.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Digitalisierung bei Baustellendokumentation und Arbeitszeitaufzeichnung. Das Baustellenteam wurde mit einem Tablet ausgestattet, mit dem es Fotos von der Baustelle machen und seine Aufzeichnungen digital dokumentieren kann. Die Daten werden dann direkt an die Zentrale gesendet. So wird die Arbeit auf Baustellen erleichtert und die notwendigen Informationen sind für alle Beteiligten zugänglich. „Unsere Mitarbeiter:innen sind begeistert von der Arbeit mit dem Tablet. Es macht ihnen richtig Spaß, damit zu arbeiten“, stellt Steinwender freudig fest.

Der Zeitpunkt der Umstellung während der Pandemie war bewusst gewählt: Steinwender und sein Team haben erkannt, „dass jetzt der richtige Moment für Digitalisierung ist und wir haben für unser Projekt Förderungen vom aws und dem Land Salzburg erhalten“.

Über Steinwender Haustechnik

Die Steinwender Installationsgesellschaft mbH & Co KG errichtet mit seinem 30-köpfigen Team im gesamten Bundesland Salzburg in privaten Wohnhäusern, Gastronomie und Hotels sowie Wohnbau und Industriegebäuden Haustechnik.

www.haustechnik-steinwender.at

Gepostet am 11.08.2021

Das Land Salzburg fördert Digitalisierungsmaßnahmen mit einem Zuschuss. Gefördert wird dabei die Planung und die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen sowie speziell E-Commerce- und Industrie4.0-Projekte.

Salzburg.Digital

Ähnliche Beiträge

Mit künstlicher Intelligenz will ITS-Masterstudent Georg Schäfer Sortieranlagen effizienter machen. Anhand eines »Digitalen Zwillings« entwickelt er Methoden des Machine Learning weiter. (Foto: FH Salzburg)
Die lernende Fabrik

Den Sortiervorgang einer Industrieanlage intelligent zu machen war das Ziel von Masterstudenten und Junior Researcher Georg Schäfer. Mit Methoden des Machine Learning will der gebürtige Salzburger die Industrie revolutionieren.

Mit „Angel“ sicherer arbeiten

Um Elektrounfälle zu vermeiden, hat ADRESYS das smarte Schutzsystem „Angel“ entwickelt. Das System erkennt, wenn ein Stromfluss durch den Körper geht und ein Spannungsabfall zwischen den Oberarmen besteht. Im Notfall wird der Stromfluss unterbrochen und ein Notruf abgesetzt.

Studie: Wie sich Fahrgäste in fahrerlosen Shuttles sicher fühlen

Salzburg Research hat in einer Studie das Sicherheitsempfinden von Fahrgästen an Bord eines fahrerlosen Shuttles ohne Operator untersucht. Eine angemessene Reaktion auf Bedenken und Herausforderungen im Sicherheitsempfinden wird dazu beitragen, die Akzeptanz von automatisierten Fahrzeugen in der Ges