Ortsbasierte Daten

Mit standortbezogenen Daten lassen sich verschiedenste Anwendungen realisieren: Einsatz- und Ressourcenplanung, Lokalisierung von Störfällen, Angebote von ortsbezogenen Diensten, wie beispielsweise Auskunft über das Wetter oder Denkmäler, Flächenplanung, Werbeangebote und vieles mehr. In Salzburg stellt die Geoinformatik mit dem bekannten Zentrum für Geoinformatik (Z_GIS) und dem Research Studio iSPACE ein Stärkefeld dar. Beide arbeiten auch mit Unternehmen gemeinsam an ihren Fragestellungen.

Menschen, Produkte und Maschinen bewegen sich im Raum und sind zunehmend drahtlos vernetzt. Diese enorme Dynamik bietet neue Chancen für Gesellschaft und Wirtschaft. Mit dem Internet der Dinge (IoT) macht Salzburg Research mobile Dinge messbar, verknüpft sie zuverlässig, entwickelt Algorithmen für aussagekräftige Ergebnisse und steigert damit Mehrwert und Effizienz.

Die Salzburger Forschungsinstitute arbeiten mit Unternehmen an individuelle Fragestellungen.

Titelfoto: LMZ/Otto Wieser

Ähnliche Beiträge

Auswertung zur Verkehrslage in Innsbruck
Bessere Entscheidungen durch Verkehrsdaten

Verkehrliche Maßnahmen und deren Auswirkungen besser bewerten: Maßgeschneiderte Auswertungen realer Floating-Car-Daten (FCD) von Salzburg Research bieten eine objektive Datengrundlage für nachhaltige Entscheidungen in der Verkehrsplanung.

Innovative und klimagerechte Mobilität auf zwei Rädern

Im Rahmen des Leuchtturmprojekts EMotion entwickelt ein hochkarätiges Konsortium ein kostengünstiges, energieeffizientes und komfortables Elektrozweirad. Ein Prototyp ist in Arbeit, Ergebnisse einer internationalen Studie zu Bedürfnissen und Akzeptanz liegen vor.

Bike Quality
Bike Quality: Fahrrad-Infrastruktur unter der Lupe

Für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist das Fahrrad das beste Transportmittel für kurze bis mittellange Strecken. Mit der App „Bike Quality“ von Salzburg Research werden Bereiche mit dem größten Handlungsbedarf im Radwegnetz identifiziert.