DigiTales

Mit dynamischen Algorithmen zum ERC Starting Grant

Für seine Forschung zu dynamische Algorithmen erhält der Informatiker Sebastian Forster den ERC Starting Grant. In Zeiten von Big Data hat seine Forschung große Relevanz. Worum es bei dynamischen Algorithmen geht, erklärt er im Blogbeitrag.

Wie die Lehre an der PMU mit XR zum Erlebnis wird

Organe aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, den Verlauf von Nerven- oder Lymphbahnen erkennen und den Schnitt für eine Operation setzen – und das ganz ohne Patient/in. Das geht mit dem XR-Student der PMU.

Forschungsergebnisse für eine zielgerichtete Planung des Radverkehrs

Um Maßnahmen nach dem tatsächlichen Bedürfnis von RadfahrerInnen planen zu können, braucht es aktuelle Entscheidungsgrundlagen. Die Identifikation von unterschiedlichen Fahrrad-Typen sowie ein Fahrrad-Dashboard sollen helfen.

Handlungsempfehlungen zur digitalen Transformation für KMU

Das E-Paper „KMU: 7 Handlungsempfehlungen für digitale Transformation“ von Salzburg Research erläutert, wie KMU der Einstieg in die Digitalisierung gelingt und was dafür beachten müssen.

Neue Forschungsinfrastruktur: 5G Exploration Space Salzburg

Die 5. Generation des Mobilfunks (5G) ist eine vielversprechende Technologie. Doch wie wird der Mehrwert der neuen Technologie nutzbar? Und werden die versprochenen Eigenschaften überhaupt erreicht? In Salzburg wird nun eine anbieterunabhängige 5G-Forschungsinfrastruktur geschaffen.

Die Stadtmacherei Salzburg App
Stadtmacherei Salzburg: Neue App für urbane Nachhaltigkeit in Salzburg

Nachhaltigkeit ist einfach in den Alltag integrierbar. Die „Stadtmacherei Salzburg“ hilft dabei: Die kostenlose, wissenschaftlich fundierte App zeigt die Vielfalt an Möglichkeiten, Tag für Tag nachhaltig zu handeln.

KI Startup-Szene – klein, innovativ und vernetzt

Die KI-Szene in Salzburg ist eine junge und sehr innovative. Darunter sind die Startups cognify und Fact AI. Die Unternehmer der zwei Startups berichten über KI, ihr Tätigkeitsfeld und die KI-Szene in Salzburg.

Digibus®: Öffentlicher Demobetrieb 2020 in Koppl

Erstmals fährt der automatisierte Digibus® nach Fahrplan im öffentlichen Demobetrieb. Damit werden die Einbindung eines selbstfahrenden Shuttles in ein überregionales Mobilitätssystem wie auch neue Interaktionskonzepte unter realen Bedingungen getestet. Alle Fahrten mit dem Digibus® sind kostenlos.

Steco Engineering: Digitale Netzwerkprofis

Die steigende Automatisierung in der Industrie fordert die IT-Netzwerke. Mit einer Digitalisierungsförderung wurde Steco Engineering zum Profi, was die Planung und auch die Überprüfung solcher Netzwerke betrifft, damit die Industrieanlagen korrekt laufen können.

Smart Mobility: Intelligente Angebote für den Pendlerverkehr

Die Haltestelle 4.0 in Neumarkt am Wallersee ist eine innovative digitale Drehscheibe für Pendler/innen, die zwar individuell aber auch umweltschonend fahren wollen. Zeitgleich werden durch Sensoren neue Daten im Verkehrs­- und Mobilitätswesen für Wissenschaft, Wirtschaft und Planung generiert.

„Frauen sollen Technik mitgestalten“

Ursula Maier-Rabler (Center for Information and Communication Technologies & Society an der Universität Salzburg und Beiratsmitglied der ditact) spricht im Interview über die ditact, Hinderungsgründe für Frauen in MINT-Berufen und wie sich diese überwinden lassen.

Technische Innovation für gehörlose Kinder

Die Josef Rehrl Schule ist eine Schule für gehörlose Kinder, die vor allem auf Inklusion durch Innovation und Digitalisierung setzt. Das zum Schulstart 2019 eröffnete neue Schulgebäude entspricht den modernsten Standards.

Eine Hand wäscht die andere: STM waterjet GmbH macht Kundinnen und Kunden IoT-fit

Wasser kann mehr als nur Durst löschen oder waschen, es kann nämlich auch schneiden. Mit dem richtigen Druck und Verfahren schneidet das kühle Nass mit enormen Kräften eine Vielfalt an Materialien. Das Unternehmen STM waterjet GmbH entwickelt sehr erfolgreich solche Wasserstrahl-Schneidsysteme.

Satellitenbild Kutupalong Flüchtlingscamp
Neues Christian Doppler Labor in Salzburg hilft Ärzte ohne Grenzen

Das neue CD-Labor am Fachbereich Geoinformatik – Z_GIS der Paris Lodron Universität Salzburg kooperiert mit den Ärzte ohne Grenzen. Satellitenbilder und andere Daten aus der Erdbeobachtungen unterstützen die NGO bei der Einschätzung von Krisenherden und der Planung von Hilfseinsätzen.

NIMBLE-Plattform-(c)Salzburg-Research-shutterstock
B2B-Plattform für Online-Zusammenarbeit

Die europäische Forschungsinitiative NIMBLE unter der Leitung von Salzburg Research bietet Open Source Software zum Management von Lieferketten. Die quelloffene Plattform-Software eignet sich zur Stärkung der Zusammenarbeit von Unternehmen in einer Region oder innerhalb eines Wirtschaftssektors.